Der Führerscheinantrag

1. Die Anmeldung bei einer Fahrschule unterliegt keiner Einschränkung. Der Führerscheinantrag bei der zuständigen Behörde (Führerscheinstelle) kann frühestens 6 Monate vor Erreichen des Mindestalter für die beantragte Führerscheinklasse eingereicht werden. Bearbeitungsdauer je nach Wohnsitz, Behörde und Antragsaufkommen, ca. 2-4 Wochen.
(Auskunft über die erforderlichen Unterlagen gibt die Fahrschule)

2. Nach erfolgreicher Bearbeitung des Antrags kann die theoretische Prüfung frühestens 3 Monate vor Erreichen des Mindestalter abgelegt werden.

3. Die bestandene Th. Prüfung behält für max. ein Jahr ihre Gültigkeit.

4. Nach erfolgreicher Th. Prüfung kann die praktische Fahrprüfung frühestens 1 Monat vor Erreichen des Mindestalter abgelegt werden.

5. Der Führerschein selbst wird erst mit Erreichen des Mindestalter (am Geburtstag) ausgegeben.

6. Theorieunterrichte und Sonderfahrten bei der Fahrschule sind 2 Jahre gültig.

7. Der Prüfauftrag beim TÜV (nach Bearbeitung des Führerscheinantrag) gilt max. 1 Jahr. Innerhalb dieser Zeit muss die Th. Prüfung durchgeführt werden.

8. Die bestandene Th. Prüfung ist wieder 1 Jahr gültig. Innerhalb dieser Zeit muss die Pr. Prüfung durchgeführt werden.

9. Nach einer nicht bestandene Prüfung gilt eine Wartezeit von mindestens 2 Wochen. Nach der dritten. nicht bestandenen Prüfung gilt eine Wartezeit von mindestens 3 Monaten.
Je nach Fahrerlaubnisklasse und Wohnsitz, können Abweichungen von der Regel bestehen.

Deine Fahrschule-Schilla hilft individuell bei Fragen und bei der Beantragung der jeweiligen Fahrerlaubnisklasse.